Feedback

VB - Flip3D aufrufen - Systemverzeichnis mit WMI

Veröffentlicht von am 08.12.2009
(2 Bewertungen)
Ähnlich wie in Mac OSX zeigen Vista und Windows 7 alle offenen Fenster in einer aufwändigen Grafik. Dabei können die einzelnen Tasks nacheinander durchgeklickt werden.

Die Funktion zeigt den Aufruf und wie man - alternativ - das Systemverzeichnis mit WMI ermittelt.
    Function Sysdir() As String
        Dim query As New SelectQuery("Win32_OperatingSystem")
        Dim search As New ManagementObjectSearcher(query)
        Dim sDir As String = String.Empty

        For Each info As ManagementObject In search.Get()
            Try
                sDir = info("SystemDirectory").ToString
            Catch ex As Exception
                sDir = System.Environment.SystemDirectory.ToString
            End Try
        Next
        Return sDir
    End Function



    Private path As String = Sysdir()

   Private Sub Flip3D()

        Try
            Dim prc As New Process
            prc.StartInfo.Arguments = " DwmApi #105"
            prc.StartInfo.WorkingDirectory = path
            prc.StartInfo.FileName = "RunDll32.exe"
            prc.Start()
            prc.WaitForExit()
        Catch ex As Exception
        End Try

    End Sub
Abgelegt unter Flip3D, AERO.

3 Kommentare zum Snippet

Thomas Freudenberg schrieb am 08.12.2009:
Warum so umständlich das System-Verzeichnis bestimmen? Einfacher geht es doch mit
System.Environment.GetFolderPath(Environment.SpecialFolder.System)
Volker Steitz schrieb am 08.12.2009:
Jo, kann man auch. Aber - eben auch mit WMI
Alois T. schrieb am 15.12.2009:
noch simpler wäre doch
System.Environment.SystemDirectory.ToString

So wie es auch in der Fehlerbehandlung steht - oder?
 

Logge dich ein, um hier zu kommentieren!

Ähnliche Snippets