Feedback

VB - Flip3D aufrufen - Systemverzeichnis mit WMI

Veröffentlicht von am 08.12.2009
(2 Bewertungen)
Ähnlich wie in Mac OSX zeigen Vista und Windows 7 alle offenen Fenster in einer aufwändigen Grafik. Dabei können die einzelnen Tasks nacheinander durchgeklickt werden.

Die Funktion zeigt den Aufruf und wie man - alternativ - das Systemverzeichnis mit WMI ermittelt.
GFU-Schulungen  [Anzeige]

VB.NET Aufbau

Sie verfügen nach der Schulung über fundierte Kenntnisse in der Arbeit mit objektorientierten Modellen in VB.NET und können wiederverwendbare Komponenten eigenständig erzeugen.

VB.NET 2017/2015/2013 Komplett

Ziel des Seminars ist der flexible Umgang mit VB.NET, wie z.B. die damit verbundene eigenständige Entwicklung von Programmen oder das Verwenden von Datenbanken.

    Function Sysdir() As String
        Dim query As New SelectQuery("Win32_OperatingSystem")
        Dim search As New ManagementObjectSearcher(query)
        Dim sDir As String = String.Empty

        For Each info As ManagementObject In search.Get()
            Try
                sDir = info("SystemDirectory").ToString
            Catch ex As Exception
                sDir = System.Environment.SystemDirectory.ToString
            End Try
        Next
        Return sDir
    End Function



    Private path As String = Sysdir()

   Private Sub Flip3D()

        Try
            Dim prc As New Process
            prc.StartInfo.Arguments = " DwmApi #105"
            prc.StartInfo.WorkingDirectory = path
            prc.StartInfo.FileName = "RunDll32.exe"
            prc.Start()
            prc.WaitForExit()
        Catch ex As Exception
        End Try

    End Sub
Abgelegt unter Flip3D, AERO.

3 Kommentare zum Snippet

Thomas Freudenberg schrieb am 08.12.2009:
Warum so umständlich das System-Verzeichnis bestimmen? Einfacher geht es doch mit
System.Environment.GetFolderPath(Environment.SpecialFolder.System)
Volker Steitz schrieb am 08.12.2009:
Jo, kann man auch. Aber - eben auch mit WMI
Alois T. schrieb am 15.12.2009:
noch simpler wäre doch
System.Environment.SystemDirectory.ToString

So wie es auch in der Fehlerbehandlung steht - oder?
 

Logge dich ein, um hier zu kommentieren!

Ähnliche Snippets