Feedback

C# - Varianz und Mittelwert

Veröffentlicht von am 12.11.2015
(2 Bewertungen)
Varinaz und Mittelwert berechnen
GFU-Schulungen  [Anzeige]

VB.NET Komplett

Sie stehen vo der Aufgabe, individuelle Anwendungen für Windows zu schreiben. Hier ist VB.NET die optimale Sprache. Sie erlernt sich recht leicht und passt sich komplett in die .NET Umgebung von Microsoft ein. Nach der Schulung entwickeln Sie anwenderfreundliche Programme in VB.NET . Mit den objektorientierten Modellen in VB.NET erzeugen Sie außerdem wiederverwendbare Komponenten.

C# Komplett

Sie kennen sich in objektorientierter Programmierung aus. Sie schreiben C++ oder Java? Und nun stehen Sie vor der Aufgabe, in C# Anwendungen zu erstellen. Das C# Komplett-Seminar verschafft Ihnen umfassende Programmierkenntnisse in dieser Sprache. Nach der Schulung entwickeln Sie selbständig Anwendungen mit C#. Sie kennen die Datentypen und Klassenbibliotheken der objektorientierten Programmiersprache C#. Der Komplettkurs setzt bei den Grundlagen von C# ein. Sie arbeiten mit Variablen und konvertieren Typen. Multithreading, Delegates, Generics sind nach dem Seminar für Sie kein Geheimnis mehr.

 public double Mittelwert(double[] array)
        {
            double summe = 0;
            double ergebnis = 0;
            int i;
            for (i = 0; i < array.Length; i++)
            {
                summe += array[i];
            }
            ergebnis = summe / i;
            return ergebnis;

        }

        public double Varrianz(double[] array)
        {
            double mittelwert = Mittelwert(array);
            double summe = 0;
            double ergebnis = 0;
            int i;
            for (i = 0; i < array.Length; i++)
            {
                summe +=Math.Pow( array[i],2);
            }
            double mittelwertDerQuadrate = summe / i;
            ergebnis = mittelwertDerQuadrate - Math.Pow(mittelwert, 2);
            return ergebnis;

        }

Abgelegt unter Varianz, Mittelwert, Mathe, Statistik.

3 Kommentare zum Snippet

Koopakiller schrieb am 12.11.2015:
Warum nimmst du ein int[] und kein double[] entgegen?
Flo schrieb am 13.11.2015:
Hätte man machen können ja, kommt natürlich auch immer drauf an was für Werte man zulassen will.
Koopakiller schrieb am 13.11.2015:
In einigen Fällen haben Integer sogar Vorteile (zumindest Long wenn man den RAM Verbrauch außen vor lässt), wenn es um große Zahlen geht die aber auch bei den Einern etc. exakt sein müssen. Double ist da leider auf ca. 15 bis 16 Stellen begrenzt, andererseits wird das wohl kaum einer brauchen daher empfinde ich Double eigentlich immer am schönsten.
 

Logge dich ein, um hier zu kommentieren!